Engel


Schlossgeschichte Hofbaumeister
Fürstenhaus
Schlossgarten
Schlossbuch
Publikationen
Ausstellungen
Modelle
Förderverein
E-Mail
Impressum
Kopf

Förderverein Schloss Zerbst e. V.

Über viele Jahrzehnte, sogar Jahrhunderte bestimmte das Barockschloss gemeinsam mit den Kirchen die interessante Silhouette der Stadt Zerbst. Die verbliebenen Mauern des Ostflügels und eines Teils des Haupttraktes fristeten nach der Zerstörung der ehemaligen fürstlichen Residenz im Jahr 1945 ein klägliches Dasein. Der kunsthistorisch wertvolle Baukörper war schutzlos der Witterung bzw. dem Vandalismus und damit der sukzessiven Vernichtung ausgesetzt. Regen und Feuchtigkeit durchtränkten noch existierende historische Mauern und Gewölbe. Die Folge waren der Abgang von Fensterstürzen sowie der Einsturz von Mauerbereichen und Gewölben im Innern. Der Grad der Zerstörung nahm von Jahr zu Jahr dramatisch zu und hält in den bislang nicht gesicherten Bereichen noch immer an. Viele herausragende Ornamente aus Sandstein und interessante Stuckelemente, die noch bis in die 1980er bzw. 1990er Jahre vorhanden waren, sind heute verloren.

Der Förderverein Schloss Zerbst e. V. leistet seit seiner Gründung am 7. März 2003 aktive Beiträge zur Rettung und Neunutzung des Schlossensembles. Dabei haben die Sicherung der vorhandenen Substanz und die Ausgestaltung der neu gewonnenen Räume Priorität. Bis Ende 2016 erfolgten neun komplexe Sicherungsmaßnahmen. Alljährlich finden von April bis September vielfältigen Veranstaltungen im Schloss statt. Herausragend sind auch die zahlreichen Ausstellungsräume mit interessanten Objekten, die im genannten Zeitraum ebenfalls zu sehen sind.

Homepage des Fördervereins


Baumaßnahmen

Sicherungsmaßnahme III/4 Sicherungsmaßnahme III/4 (2016)
  Ausstellungen

Grünes Kabinett Grünes Kabinett (2016)
  Veranstaltungen

13. Schlossabend 13. Schlossabend (2016)